Logo

Deutsch    English
Chedi
Golf2
Safari
Bungalows
Golf1
Impressum  |  AGBs  |  Kontakt  |  Sitemap  |  

SÜDAFRIKA INTENSIV

INTENSIV FÜR GENIESSER
Erleben Sie die Top Golfplätze Südafrikas, die afrikanische Tierwelt hautnah und den Luxus der ausgezeichneten Hotels und Lodges auf einer einzigartigen Rundreise, die Sie ab Kapstadt über die Garden Route bis in den Krüger Park führt.

Tag 1: ANKUNFT - MAJEKA HOUSE
Meet & Greet, sowie Abholung des Mietwagens  und Fahrt zum MAJEKA HOUSE.
Eingebettet in die schöne Landschaft der Weinanbaugebiete von Stellenbosch und von einer großzügigen Gartenanlage umgeben, bietet das Majeka House die Eleganz vergangener Zeiten und eine traditionelle Gastfreundschaft.
Das Gästehaus verfügt über 15 individuell gestaltete und geschmackvoll eingerichtete Zimmer, alle mit einem eigenen Badezimmer, Klimaanlage, Satelliten Fernsehen, Zimmer-Safe, Telefon, kabellosem Internetanschluss, Tee-/Kaffee Zubereitungsmöglichkeiten und einer privaten Terrasse mit Blick auf den Garten ausgestattet. Ein Wäsche-Service wird angeboten.
Ziehen Sie sich am Ende eines ereignisreichen Tages mit einem Drink in die Lounge zurück oder entspannen Sie sich mit einem Buch in der Bibliothek.
Im Majeka House können Sie sich vom Frühstück bis zum Abendessen mit kulinarischen Leckerbissen verwöhnen lassen. Das Frühstück ist im Preis mit eingeschlossen. Leichte Mittagsgerichte werden im hauseigenen Makaron Restaurant oder, wenn es das Wetter zulässt, am Rande des Swimmingpools serviert. Das Abendessen wird im Sommer im Restaurant oder "al fresco" auf der Veranda oder im Garten serviert.
Zur Freizeiteinrichtung gehört ein beheizbares Innenschwimmbecken mit einfahrbarem Dach, ein Swimmingpool im Garten, ein Jacuzzi und Dampfbad, eine Sauna und ein Fitnessraum.  Lassen Sie sich im hoteleigenen Sanctuary Spa mit einer Wellness Behandlung verwöhnen.

Tag 2: DE ZALZE GOLF (F)
An vielen Stellen kommt der Blaauwklippen Fluss ins Spiel und riesige Fairways - und tiefe Grasbunker verlangen ein taktisches Spiel. Der 18-Loch-Platz bietet zudem wunderbare Ausblicke auf die Weinberge.

Tag 3: RELAXE (F)

Tag 4: ERINVALE GOLF (F)
Im Gary Player Design im Lourens Valley am Fuße der Helderberg Berge und des gleichnamigen Naturschutzgebietes präsentiert sich der 1995 eröffnete Golfplatz Erinvale. Die Bahnen des wunderschönen Platzes sind erst flach und dann hügelig mit wunderbaren Panoramen von der False-Bay bis zum Kap der guten Hoffnung und sehr anspruchsvoll, selbst für Spieler mit einstelligem Handicap.

Tag 5: ARABELLA HOTEL & SPA (AFRICAN PRIDE) (F)
Das Hotel zeigt eine eigenwillige Architektur und dennoch fügt sich das Gebäude in das umliegende Naturschutzgebiet ein.
Zwei Restaurants stehen zur Auswahl, dazu ein Bistro in der Poollandschaft, das Halfway House mit Blick auf den Golfplatz, eine Bar, eine Zigarrenlounge, in der täglich internationale Zeitungen aufliegen und mehrere weitläufige Aufenthaltsräume.
Die Zimmer sind geräumig, luxuirös eingerichtet, in ruhigen Farben gehalten. Der Wohnraum kann vom Schlafraum abgetrennt werden. TV im Schlafzimmer und im Wohnraum, mit deutschen Sendern, eine große Terrasse oder Balkon mit Ausblick entweder auf die Lagune oder die Berglandschaft.

Tag 6: ARABLELLA GOLF CLUB (F)
Inmitten des 112 Hektar großen Estates Arabella Hotel & Spa liegt der 18 Loch Golfplatz. Landschaftlich spektakulär, ziehen sich die Fairways teils entlang der Bot River Lagune über Hügel und lassen das Auge weit über eine phantastische Landschaft schweifen.
Der Platz ist sehr gepflegt und für alle Spielstärken geeignet. Die gewellten Greens sollten nicht unterschätzt werden. Am 8. Tee schlägt man vom höchsten Punkt des Platzes bergab. Einfach grandios.

Tag 7: FANCOURT HOTEL (F)
Das Fancourt Hotel bietet insgesamt 115 Zimmer verschiedener Kategorien, alle mit einem eigenen Badezimmer mit Dusche (die Suiten mit zwei Schlafzimmern haben Bad und Dusche). Jedes Zimmer ist mit Klimaanlage, Direktwahl-Telefon, Minibar, Zimmertresor, Haartrockner und Tee-/Kaffee-Kocher ausgestattet.
Die Suiten mit einem Schlafzimmer haben einen Ess- und Wohnbereich und die Suiten mit zwei Schlafzimmern haben eine separate Lounge mit Kamin und einen Essbereich. Alle Zimmer des Hotels verfügen über einen privaten Balkon oder Terrasse, mit Blick auf den wunderschönen Garten, eines der Golfplätze oder die Outeniqua Berge. Kabelloser Internet-Anschluß vorhanden (kostenlos).
Zum Fancourt Resort gehören mehrere Restaurants, die gemeinsam wohl jeden Geschmack abdecken.
Das Fancourt Spa bietet verschiedene Gesundheits- und Schönheitsbehandlungen, ein "Roman Bath", Sauna, Jaccuzi, Dampfraum und Tepidarium. Im Pavilion befindet sich der Hey Beautiful Haarsalon und die Lulu Tan Tan Damenboiutique.
Zum Freizeitangebot gehören 3 mehrfach preisgekrönte Golfplätze sowie eine Golfschule mit Driving Range.  Der Fancourt Golfclub ist einer der bekanntesten Golfclubs in Südafrika und Traum eines jeden Golfers.  Die 18- Loch-Plätze Outeniqua und Montagu sind von dem bekannten südafrikanischen Golfspieler Gary Player entworfen und haben Weltklasse.
Weiterhin bietet das Hotel einen Basketballplatz, einen großen Swimmingpool und ein herrliches Hallenbad.  Mountainbiking, Picknicks, Ausritte und Wanderungen können auf Anfrage organisiert werden.

Tag 8: MONTAGUE GOLF (F)
Eingerahmt von der imposanten Kulisse der Outeniqua-Berge zieht sich der Platz durch hügeliges Gelände. Große ondulierte Grüns umgeben von Bunkern und zahlreichen Wasserhindernissen geben diesem Platz seine Einzigartigkeit.
Eines der schönsten Löcher ist das Loch 6, ein Par 4, das von einem erhöhten Tee gespielt wird. Das Fairway ist schmal, von Pinien gesäumt. Zusätzliche Erschwernis ist ein durchfliessender Bach. Der Platz ist Hotelgästen vorbehalten.

Tag 9: OUTENIQUA GOLF (F)
Outeniqua spielt sich etwas leichter als der Montague Kurs. Der Championship-Kurs zeigt deutliche Parallelen zum Montague. Kleine Täler, Wasser, wellige Fairways, dichter Baumbestand entlang der Fairways bestimmen hier das Bild. Bezeichnend sind die kurzen, trickreichen Par 4 an Bahn 5 und 10.
Der Platz ist für jede Spielstärke geeignet. Auch der wenig geübte Spieler wird hier auf seine Kosten kommen.

Tag 10: LINKS GOLF (F)
Von Gary Player entworfen, wurde dieser Platz im November 2000 eröffnet. Der Course ist vergleichbar mit einem irischen oder schottischen Links Course.
Um den Traum Gary Players zu verwirklichen, wurden 700.000 qm Erde bewegt. Die Fairways sind stark gewellt, mit Kentucky Blue, Rye, Fescue und Bent-Gras bewachsen, die Grüns mehrheitlich mit Bent-Gras. Der Platz hat einen starken Dünencharakter und der Wind ist nicht zu unterschätzen. Imposant ist das 2. Loch, ein PAR 3, mitten auf dem Green ist ein Bunker platziert.
Spielen Sie diesen Platz, Sie werden begeistert sein. Aber nehmen Sie genügend Bälle mit!
Nach dem Golfen geht es weiter zur Villa Afrikana.

Tag 11: VILLA AFRIKANA (F)
Die Villa liegt auf einer Anhöhe, den Ort Knysna zu Füßen und mit einem unvergleichlichen Ausblick auf die Lagune und die markanten Bergkuppen „The Heads of Knysna“.
Sechs geräumige, geschmackvoll dekorierte Suiten bieten alle einen fantastischen Blick über die Lagune von Knysna. Zu der sehr guten Ausstattung der Zimmer wird den Gästen auch kostenloses W-LAN geboten.
Das gastronomische Angebot des Gästehauses bietet leichte Gerichte und eine Auswahl an Getränken. Die Sonnenterrasse mit Pool lädt zum Entspannen ein.
Das Stadtzentrum mit eleganten Restaurants, exklusiven Geschäften und Bootsanlegestellen ist ca. 1 Kilometer entfernt. Außerdem ist die Villa Afrikana ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die berühmte Garden Route Region.

Tag 12: PEZULA GOLF (F)
In Sparrebosch Clifftop Estate in Knysna liegt der hervorragende und spektakuläre Pezula Golf Course. Nehmen Sie Ihre Kamera mit, denn dieser Championship Platz bietet Ihnen einmalige Ausblicke auf den Indischen Ozean und das Outeniqua Gebirge.

Tag 13: SIMOLA GOLF (F)
Der vom Golf Digest preisgekrönte Golfplatz wurde von Jack Nickaus designed und bietet wunderbare Ausblicke auf den Knysna River, die Outeniqua Mountains und den Indischen Ozean.

Tag 14: GORAH ELEPHANT CAMP (RELAIS & CHATEAUX) (F,M,A)
Der Addo-Elefanten-Nationalpark liegt nördlich von Port Elizabeth, im Sundays River Tal, und beherbergt eine Herde von ca 350 afrikanischen Elefanten. Die exklusive Gorah Elephant Lodge (Mitglied von Relais & Châteaux) liegt im Malaria-freien Addo National Park auf einem privaten Gebiet.
Das Gorah House, in dem sich der Hauptbereich der Lodge befindet, ist ein altes Farmhaus und wurde 1856 erbaut. Heute steht das sorgfältig renovierte Haus unter Denkmalschutz und erinnert an den Überfluss vergangener Zeiten.
Die romantischen Unterkünfte bestehen aus 11 feststehenden luxuriösen Safari-Zelten mit jeglichem Komfort ausgestattet, einschließlich eigener Dusche, WC, Deckenventilator und einem Holzdeck, von dem man eine herrliche Aussicht in die weite Landschaft hat. Die Beleuchtung  wird mit Solarbatterien betrieben.
Die Mahlzeiten werden im eleganten Esszimmer oder auf der Veranda mit Ausblick auf ein Wasserloch eingenommen.  Abends wird das Essen wetterbedingt an einem Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel serviert. Während Ihres Aufenthalts ist die volle Verpflegung, sowie Wildbeobachtungsfahrten, mit eingeschlossen.
Eine Lounge, Bibliothek und ein Souvenirladen ergänzen das Angebot. Entspannen Sie sich in der „Boma", am Felsenbad oder auf dem Sonnendeck. Busch-Safaris zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes werden angeboten.

Tag 15: GAME DRIVE (F,M,A)

Tag 16: PORT ELIZABETH  -  NELSPRUIT  (F)
Abgabe des Mietwagens und Flug nach Nelspruit.
Übernahme des Mietwagens und Fahrt zum OLIVER'S RESTAURANT & LODGE.
Eingebettet zwischen den üppigen Wäldern und sanften Wiesen des Mpumalanga Lowveld, ist Olivers an einem Hang des malerischen und leicht zugänglich White River Country Estate gelegen. Nur 35 Minuten vom Kruger National Park und nur 5 Minuten von der Stadt White River Olivers liegt das Hotel ideal für den anspruchsvollen Reisenden. Die Lodge mit Blick auf das erste Grün des 18-Loch Championship Golfplatz White River mit seinen Wäldern bietet eine malerische Kulisse. Das Gebiet ist nicht nur bekannt für sein gemäßigtes subtropisches Klima im Sommer wie im Winter, sondern auch für seine vielen landschaftliche und abenteuerliche Attraktionen. Das Hotel zeichnet sich durch seine stilvolle Architektur und Einrichtung aus und bietet nicht nur vollendeten persönlichen Service und eine warme, freundliche Atmosphäre, sondern verfügt zudem über eine preisgekrönte Gourmet-Küche, die zu den Top 100 Restaurants in Südafrika der letzten 5 Jahre gewählt wurde.

Tag 17: LEOPARD CREEK GOLF (F)
Diesen exklusiven Kurs entwarf der Golfplatzdesigner Magnat Johan Rupert und es wurden hier keine Kosten für den Ausbau des Clubhauses und für den Bau des Platzes gespart. Angrenzend an den Kruger National Park in der Nähe Malelane präsentiert der Platz Golfen in Afrika von seiner schönsten Seite. Die traumhafte Lage, die Vielfalt der Tierwelt, darunter auch Löwen, sowie in den ausgedehnten Gewässer-Anlagen lebende Krokodile und Flusspferde sind bezeichned für diesen Platz.
Die gepflegten Fairways und Grüns sind eine Augenweide. Das 13. Loch, ein Par 5 mit 520 Metern Länge, besticht durch sein Grün, welches auf einer Plattform lieg, von der man einen Ausblick auf den Krüger Nationalpark und den Crocodile River genießen kann. Das 16. Loch, ein Par 3, muß man über Wasser spielen - Länge 160 - 220 m. Nehmen Sie genügend Bälle mit.

Tag 18: RELAXE (F)

Tag 19: WHITE RIVER GOLF (F)
Der White River Country Club befindet sich inmitten malerischer Plantagen an den Ufern des White River. Neben einem 18-Loch Championship Golfplatz verfügt der Club über hervorragende Tennis, Squash, Cricket und Hockey-Einrichtungen, sowie ein hervorragendes Schwimmbad neben dem Clubhaus.

Tag 20: INYATI GAME LODGE, SABI SAND GAME RESERVE (F,M,A)
Die Inyati Game Lodge („Inyati" entstammt der Sprache der Shangaan und heißt Büffel) liegt am Ufer des Sand River im westlichen Teil des privaten Sabi Sand-Wildreservats, welches an den Kruger National Park grenzt.
Inyati bietet 10 mit Ried bedeckte Chalets, alle mit eigenem Badezimmer, Klimaanlage und Telefon. Von den Chalets hat man einen herrlichen Blick auf den umliegenden Busch und den Sand River.
Die Hauptlodge, unter hohen Bäumen gelegen, besteht aus einem Essbereich, einer Lounge, Bar, "Boma", Swimmingpool und Fitnessraum. Vor der Lodge, direkt am Ufer, steht ein großes Holzdeck, auf dem man im Schatten die Ruhe des afrikanischen Busches genießen und vorbeiziehendes Wild beobachten kann.
Wildbeobachtungsfahrten mit einem erfahrenen Ranger und Shangaan Tracker werden unternommen. Mit einem bisschen Glück können Sie bei den Fahrten Großwild sowie viele verschiedene Antilopen- und Vogelarten beobachten. Inyati hat auch Teleskope, mit denen Sie den afrikanischen Sternenhimmel genauer unter die Lupe nehmen können.
Mit eingeschlossen im Preis: Unterkunft, Sundowner Drink, Tee und Gebäck vor der morgendlichen Pirschfahrt, anschließend ein Buffet-Frühstück, leichtes Mittagessen (auf Anfrage), „High Tea" und ein Imbiss vor der Spätnachmittagspirschfahrt und anschließend das Abendessen.

Tag 21: PIRSCHFAHRTEN  (F,M,A)

Tag 22: RÜCKREISE (F)
Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland oder individuelle Verlängerung Johannesburg oder Victoria Fälle.

Leistungen:

  • Übernachtungen wie aufgeführt
  • Mahlzeiten wie aufgeführt
  • Greenfees mit vorreservierten Startzeiten
  • Pirschfahrten
  • Zwischenflüge
  • 24/7 Erreichbarkeit der Agentur
  • 3 Logo Golfbälle
  • Informationsmappe

Preis auf Anfrage

Gerne buchen wir Ihnen Langstreckenflüge zu tagesaktuellen Preisen hinzu.

Südafrika Intensiv - Unverbindliches Angebot anfordern

Name (*)
Vorname (*)
PLZ/Ort (*)
Strasse/Nr. (*)
E-Mail (*)
Telefon  (*)
Anreise (*)
Abreise (*)
Anzahl der Reisenden (*)
Handicaps (*)
Rücktrittversicherung
Sonderwünsche
Art der Rundreise

 

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH